Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten folgende allgemeine Geschäftsbedingungen.

§ 1 Allgemeines

Vertragspartner ist die Card Express Service. Das Unternehmen und ihre Vertreter sind keine Bank, Kreditorganisation, kreditgewährendes Unternehmen oder ähnliches. Sie wickeln keine Geldgeschäfte ab und üben kein Gewerbe im Sinne eines Bankwesengesetzes, Kreditwesengesetzes oder E-Geld-Gesetzes aus. Die Aktivitäten der Card Express Service und des Programmbetreibers, sowie ihrer/seiner Bevollmächtigten Vertreter stellen reine Vermittlungstätigkeiten für eine MasterCard® bzw. ein Kartenkonto da, oder für Vermittlung von Kartenkonten. Der Betreiber dieser Website ist keine direkt von dem Markeninhaber oder der Bank beauftragte Ausgabestelle, er leitet lediglich die Daten der Kunden an die dafür berechtigten Stellen weiter und fungiert als Vermittler zwischen Käufern und lizenzierten Ausgabestellen sowie als Einzugsstelle für die Beitreibung der Kartenausgabegebühr. Bei der von Card Express Service erbrachte Dienstleistungen handelt es sich um eine reine Vermittlungstätigkeit und endet mit der Vermittlung des Kunden an die jeweilige Bank.

§ 2 Haftungsausschluss

Für den Kauf und den Gebrauch der Gutscheine/Karten/Konten gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingung und Nutzungsbedingungen der jeweiligen Kreditkartenorganisationen, Banken, kontoführenden Stellen, Geldausgabe-/Automatenbetreiber etc. Für unsachgemäße Handhabungen haftet daher ausschließlich der Karten-/Kontoinhaber. Der Betreiber des Vertriebsprogramms ist weder für die Karten/Konten noch für die Einlagen haftbar. Die Haftung von der Card Express Service für irgendwelche Schäden, Folgeschäden, Verluste oder Benachteiligungen, die dem Nutzer aufgrund der Verwaltung oder Weiterleitung seiner Daten oder dem Erhalten fremder Daten entstehen, ist ausgeschlossen. Der Kunde versichert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen, und ihn persönlich und seine aktuelle finanzielle Situation beschreiben. Der Kunde ist für die Richtigkeit seiner Daten selbst verantwortlich. der Card Express Service ist daher nicht haftbar zu machen für Schäden, Folgeschäden, Verluste oder Benachteiligungen, die dem Nutzer durch die Falschangabe eines anderen Nutzers entstehen.

§ 3 Liefer- u. Zahlungsbedingungen

Die Lieferung der bestellten Ware/Dienstleistung erfolgt weltweit ausschließlich per Nachnahme mit der Deutschen Post AG, sofern nichts Gegenteiliges vereinbart wurde. Online getätigte Bestellungen sind ebenso bindend wie schriftliche oder mündliche Bestellungen. Preisänderungen und Änderungen der Liefer- und Zahlungskonditionen bleiben vorbehalten. Die Vermittlung der ausgewählte Dienstleistung kann je nach dessen Verfügbarkeit bis zu sechs Monate dauern. Sollte die Lieferung des bestellten Produkts nicht innerhalb der Frist erfolgen, so gewährt die Card Express Service dem Bestellenden/Kunden ein außerordentliches Rücktrittsrecht. Dieses Rücktrittsrecht ist mit einer Rückerstattung des geleisteten Kaufpreises verbunden. Sofern die bestellte Karte nicht mehr vorhanden und/oder lieferbar ist, behält sich Card Express Service das Recht vor, eine vergleichbar ähnliche Debit Card zu liefern. Hierbei ist die Card Express Service nicht an einer bestimmten Bank und/oder Kartenorganisation gebunden und kann bei einer Bank/Kartenorganisation ihrer Wahl eine Karte für den Kunden beantragen. Für die Nutzung der von Card Express Service vermittelten Karten fallen branchenübliche Nutzungsgebühren an (Bargeldabhebegebür, Jahresgebühr, Transaktionsgebühr etc.)

§ 4 Leistung der Card Express Service und Ablauf

Das AcesCredit besteht aus einer premium prepaid Mastercard® mit Platin-Design und Hochprägung zum Preis von 99,80 Euro optional (und unabhängig von der Ausgabe der Mastercard®) der Beantragung eines (schufafreien) Kredits bis zu max. 7500 Euro. Der Kunde verpflichtet sich bei Bestellung der Vermittlungsleistung, alle notwendigen Unterlagen/Daten für eine erfolgreiche Abwicklung des jeweiligen Vertrages wahrheitsgemäß zu übergeben/übermitteln. Card Express Service leitet die Daten an einen ihrer Vertragspartner weiter, der dem Kunden die gewünschte Karte zum angegebenen Preis ausstellt. Wünscht der Kunde zusätzlich zur Mastercard® die Beantragung eines Kredits, so prüft Card Express Service kostenlos die vom Kunden eingesandten Unterlagen und leitet die Unterlagen kostenlos an das jeweilige Finanzinstitut weiter.

Die Zahlung von der Ausgabegebühr von 99,80 EUR erfolgt unmittelbar nach Bestellung per Nachnahme und vor Kartenausgabe. Ist die Nachnahmezahlung erfolglos, hat der Kunde die Möglichkeit, die Zahlung innerhalb von 14 Tagen per Überweisung vorzunehmen. Sollte der Kunde mit seiner Zahlung in Verzug geraten, so behalten wir uns vor, Mahngebühren in Höhe von 10 Euro in Rechnung zu stellen. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Schadensersatzes bleibt unbenommen. Nach Zahlung erhält der Kunde den Voucher mit den Pin Code für die MasterCard® im Wert von 100€. Damit kann der Kunde auf der Internetseite unseres Partner Finanzinstituts ein Konto, sowie die Mastercard® anfordern

§ 5 Änderungen und Ergänzungen

Card Express Service ist berechtigt, im Rahmen billigen Ermessens diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern und zu ergänzen. Die geänderten Bedingungen gelten als stillschweigend akzeptiert, wenn der Kunde nicht innerhalb von vier Wochen nach Änderung auf der Webseite schriftlich Widerspruch erhebt. Widerspricht der Kunde einer Änderung dieser AGB, kann Card Express Service dem Kunden kündigen. Für den Vertreibenden, Card Express Service gilt ausschließlich die deutschsprachige Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Übersetzungen sind nicht bindend. Im Verhältnis zu dem Herausgeber und Verkäufer der Ware gelten ausschließlich deren Geschäftsbedingungen. Die Rechnungsstellung, Antragsbestätigung und Erinnerung erfolgen ausschließlich auf elektronischem Weg per E-Mail.

§ 6 Rückgabe / Widerrufsrecht

Sie können Ihren Auftrag innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen via E-Mail widerrufen. Dieser ist nur gültig bei Rückversand des unbeschädigten Gutscheincodes. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Kontaktmöglichkeiten zum Widerruf finden Sie unter support@cardexpressservice.zendesk.com. Sobald der Kunde den Code per Mail anfordert und diesen erhält, erlischt jedes Recht auf Widerruf. Dies gilt auch wenn dieser noch in der Widerrufsfrist ist. Sobald der Kunde den Code und Pin für die Verifizierung per Mail anfordert oder nach Zahlungseingang diesen per Mail erhält, erlischt jedes Recht auf Widerruf. Dies gilt auch wenn dieser noch in der Widerrufsfrist ist.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.  Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Die MasterCard® wird auf Ihre Bestellung hin extra für Sie angefertigt. Wir behalten uns vor, die bis zum Widerruf tatsächlich angefallenen Kosten für die MasterCard® Bestellung in Rechnung zu stellen, so dass eine Rückerstattung der Ausgabegebühr im Falle eines Widerrufs nicht möglich sein kann sofern wir die Ausgabegebühr bereits an den Kartenemittenten abgeführt haben und dieser bereits die Prägung der Mastercard® veranlasst hat.

§ 7 Datenschutz

Card Express Service beachtet die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes, des Mediendien-Staatsvertrages sowie des Teledienstdatenschutzgesetzes. Soweit Sie personenbezogene Daten eingeben, richten sich diese nur an die Card Express Service wird diese ohne Ihre Einwilligung nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, es handelt sich um anonymisierte Nutzungsdaten zu Zwecken der Marktforschung.

§ 8 Schlussbestimmungen / Salvatoresche Klausel

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen dadurch nicht berührt. Wir weisen noch darauf hin, dass die AGB immer nur in der aktuellen Fassung gültig sind. Mit der Veröffentlichung neuer AGB verlieren alle vorangegangenen Versionen ihre Gültigkeit.

§ 9 Gerichtsstand

Die Verträge einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen unterliegen dem Recht desjenigen Landes, in dem der Nutzer seinen Wohnsitz oder Sitz hat, sowie Gerichtstand ist der Sitz der Gesellschaft. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.